I

FEEL

Blessed

von Mariano Fuentes

I

FEEL

B.

"Ava" von Justine Otto

I

FEEL

B.

"Road Trip MASF VIII" (gerahmt, 50x40) von Marcus Sendlinger

I

FEEL

B.

"Adonis Popart Ikone 2020" (Beton, Stacheldraht, Mixmedia Acryl, 60x23x20) von Eric Decastro

I

FEEL

B.

„Wo Ich Fröhlich Bin“ (Aquarell, Buntstift, 0,70x1m) von Max Wolf

I

FEEL

B.

"The BLACK powerful WOMAN" (Leinwand mit Acryl, 50x50) von Bersan Gerger

I

FEEL

B.

Z.W. (Acryl, Lack, Öl auf Kunststoff Holz, Beton, 235x80x34) von Franziska Kneidl

I

FEEL

BLENDED EMOTIONS

RISPR Cas9 von Anna Goschin

RISPR Cas9 von Anna Goschin

Der neue Traum ist es, mit der Genschere CRISPR Cas9 das Genom des Menschen gezielt zu verändern. Das nennt sich Gene Editing. Wissenschaftlern ist es inzwischen erfolgreich gelungen die Gene menschlicher Embryonen so zu verändern, daß durch die Ausschaltung einer krankheitsverursachenden Mutation gesunde Embryonen entstehen. Versprochen wird, daß damit erbkrankheitsfreie Kinder zur Welt kommen. Der berichtete Erfolg ist sicherlich eine Bestätigung dafür, daß mittels dieser Gentechnik Embryonen nach Vorgaben gestaltet werden können. Inzwischen ist bekannt, daß in China die ersten Kinder geboren wurden, die mit Gene Editing behandelt wurden. Die große Frage ist, wo führt es die Menschheit hin? Ist dieser Weg moralisch zu vertreten?

I

FEEL

B.

"Rollstuhl" (Gouache und Kreide auf Papier, 21x29,7) von Hayko Spittel

I

FEEL

B.

"Lady No " (Öl auf Leinwand, 200x200) von Sali Musliu

I

FEEL

B.

"Geteilte Liebe" (2 Leinwände zusammen getackert sind. 2 x 30 cm x 40 cm Öl/Leinwand) von Deniz Alt

I

FEEL

Bizarre

(Acryl auf Leinwand, 90x120) von Nick Henry

I

FEEL

B.

Il sonstegno quatidano (Teracotta, gebrannt, glasiert, Höhe 30 cm) von Andrea Capucci

I

FEEL

B.

"Gemischte Gefühle" (Acryl und Klebeband auf Plexiglas, 84x60) von Tom Helberger

I

FEEL

B

"No fear in my breast" (60x90) von Valentina Stanjoev

I

FEEL

B

"Nina" (Archivalischer Vintage Pigmentdruck auf Canvas, Edition 5/5, 80x90) von Sandra Mann

I

FEEL

blurred

(Öl auf Leinwand, 50x70) von Luisa Stroh

I

FEEL

Belligerent

"Körperuniverum – die Krieger in mir" (Selbstportrait, 2019 Digital manipulierte Fotografie, 65 x 50 cm gerahmt 80 x 60 cm Digitaldruck auf Hahnemühle Aquarellbütten, individualisiert) von Nicola Barth

I

FEEL

Blue

"Elegie" VON ASAL KHOSRAVI

I

FEEL

B

"La belle au bois dormant"(ROSTFREIER STAHL, 123x71) VOM MARC LACHAIZE

I

FEEL

B

"DU WARS NICHT DABEI"(ACRYL AUF LEINWAND) VON ERDO SAM

I

FEEL

B.

"Cuckoo Block Hamburg/ Kirchdorf Süd" (Elektronischer Mechanismus, Mit Beleuchtung. 78x26x14) VON GUIDO ZIMMERMANN

"Cuckoo Block Hamburg/ Kirchdorf Süd" (Elektronischer Mechanismus, Mit Beleuchtung. 78x26x14) VON GUIDO ZIMMERMANN

auf 25 Stück limitiertes serielles Unikat. Elektronischer Mechanismus, Mit Beleuchtung. 78x26x14, 2019

I

FEEL

Blind

"Großstadt Begegnungen" (Acryl auf Leinwand, 100x100) von Malik Arbab

I

FEEL

B.

"I Feel Black Moody - Emy" (Acryl und Zeichenkohle auf Holzplatte, 28 x 38) von Germa Marquez

I

FEEL

Better

"Street#15022" (Injekt print on baryt paper, 40x30, Edition 1/20, Tenerife, Spain 2012) von Anja Conrad

I

FEEL

Blurred

(Fotoarbeit, 60x45, Edition 1/5, 2018) von Ursula Weber

I

FEEL

Betreut

(Canvas, 2,5x1,5) von Roderick Brailsford

I

FEEL

Beschützt

"Engel" (Skulptur aus Bronze, Höhe 44 auf Eichensockel, Gesamthöhe 160) von Joachim Kreutz

I

FEEL

Berührt

(Foto auf Aludibond, 60x40) von Carl Weber

(Foto auf Aludibond, 60x40) von Carl Weber

"Meine Bilder" sollen die Emotioneller Fotografierten zeigen. Gesichter und ihr Ausdruck sind mir wichtig. Die Fotos sollen den Moment wiedergeben, in dem sie entstehen"

I

FEEL

Bound

"Rotterdam Wilhelminakade" (Mischtechnik, Papier: Hahnemühle Fine Art Print, 97x73) von Simone van de Loo

I

FEEL

Black

"Decay" (Acryl, Ölkreide auf Leinwand, 75x115) von Nicolai Haas

I

FEEL

Billa

"Ich denke, also zweifle ich. Ich fühle, also bin ich" (Schmuckdraht silbern, vintage Tonkopf, Säule MDF, Spiegelfolie, 57x20x20, Säule 30x30x100, 2019) von Billa Kiehl

"Ich denke, also zweifle ich. Ich fühle, also bin ich" (Schmuckdraht silbern, vintage Tonkopf, Säule MDF, Spiegelfolie, 57x20x20, Säule 30x30x100, 2019) von Billa Kiehl

"Cogito, ergo sum" (eigentl. lateinisch ego cogito, ergo sum: 'Ich denke, also bin ich') war der erste Grundsatz des Philosophen René Descartes 1641. Mein Ausgangspunkt sind die Gefühle. Gefühle sind eine starke Antriebsfeder um Dinge zu tun oder zu lassen. Sie können blockieren, stabilisieren oder inspirieren. Der Gegenspieler ist, wie im Yin & Yang Prinzip, der Verstand. Er versucht zu erklären und abzuwägen, sucht Argumente, er zweifelt. Gefühl und Verstand bedingen sich einander. Somit entsteht Bewusstsein, hier bildet sich das individuelle Sein. Wie ein Puzzle fügen sich die Dinge. Manchmal passieren auch Dinge, die nicht in unserer Macht liegen. Das ist das Leben. I feel Billa. I feel best.

I

FEEL

Bicultural

"Schatten der Tradition" (Öl auf Leinwand, 160x100) von Asal Khosravi

"Schatten der Tradition" (Öl auf Leinwand, 160x100) von Asal Khosravi

In diesem Bild thematisiere ich Transkulturalität, Ursprung und Geschichte. Ich habe eine Fotografie aus dem 19. Jahrhundert aus dem lran mit aktueller Aufnahme einer Freundin gegenübergestellt. Die Verarbeitung der Fotos durch das Malen und Zeichnen war für mich gleichzeitig Verarbeitung und Wiederherstellung meiner Vergangenheit." Die beiden Figuren werden im Hinblick auf Geschichte und Tradition einerseits sowie Moderne andererseits differenziert. Ich möchte durch reduziert gewählten künstlerischen Mittel und die klare und strenge Anordnung im Bild dem Betrachter Spielraum für eigene Interpretation offen lassen.

I

FEEL

Bulldog

"Hundehimmel" (Glaskugeln, Plexiglas auf Öl, Leinwand und Holz, 70 x 50) von Johannes Kriesche

I

FEEL

Blind

(Echter Foto-Abzug auf Alu-Dibond, Fuji Crystal Archive matt, 107x60) von Christine Fehrenbach

(Echter Foto-Abzug auf Alu-Dibond, Fuji Crystal Archive matt, 107x60) von Christine Fehrenbach

Lea verliert sich im Pulli von Uli

I

FEEL

Blinded

(Acryl auf Kaffeesack, 60x80) VON MEIKE HELBERGER

I

FEEL

Beloved

"Eva und Adam" (Sprühdose und Streichfarbe, 3mx1,9m) von Sebastian Stehr

I

FEEL

Bemerkenswert

(Holz, 130x50x50) vom Achim Ripperger

I

FEEL

Boyish

"same same but different" (Resin, Spielzeugautos, 115x85x4) von Margrieta Wever

I

FEEL

blessed

(Acrylfarbe auf Leinentuch auf Pappe, 100x70) von Eric Schrade

I

FEEL

B.

„Pop-art peace love and light for all" (Hochpigmentierte Industrielack spraylack Acryl Goldlack auf Leinwand, 205x213) VON ERIC BERNARD BEUERLE

I

FEEL

Bird

"Boy who loves birds" (Mixed Media, 80x120) von Eveliina Suonto

I

FEEL

Being Alive

"@home" (Kunstinstallation, Bücherhaus, 3x3x3) von Piroska Szönye

"@home" (Kunstinstallation, Bücherhaus, 3x3x3) von Piroska Szönye

Die Kunstinstallation @home besteht aus einem Holzhaus. Die an den Fassaden befestigten Bücher sollen das Leben darstellen. Bücher bedeuten Lebensgeschichten, Träume, Wünsche. Mit Büchern sind Emotionen verbunden. Für Kinder sind sie Wegbegleiter der jungen Jahre. Für Erwachsene bedeuten sie Erinnerungen an die Kindheit, die Kindheit ihrer Kinder und der Kindeskinder. Die Interaktion soll zum Mitwirken einladen und zeigen, dass auch Kinder Kindern helfen und gleichzeitig auch Kunstförderung erfahren können.

I

FEEL

Beloved

(Acryl matt, 90x60) von Mark James Ford

(Acryl matt, 90x60) von Mark James Ford

Tom was born much to early, despite every effort he simply could not stay for more than a few days - The angel that was watching over him decided he was simply too beautiful for this world. Seeming so much more at peace than when he was alive, the image was taken as part of my voluntary work for the organization "Dein Sternenkind"".

I

FEEL

Bereft

(Acryl matt, 90x60) von Ines Mondon

(Acryl matt, 90x60) von Ines Mondon

Lunis ist ein Sternenkind, er kam viel zu früh auf die Welt um den Sprung ins Leben zu schaffen. Ein kleiner, perfekter Mensch, der diese Welt nie kennenlernen durfte, aber unvergessen sein wird bei denen die ihn kannten und liebten. Fotografiert im Rahmen meiner ehrenamtlichen Arbeit für die Organisation "Dein Sternenkind".

I

FEEL

Blended

(Acryl auf Leinwand, 80x120) von Lorena Martinez

I

FEEL

Both

"Spaziergang" (Modellierung, Direktdruck auf Alu-Dibond, 100x75, 2017) von Reinhart Linschmann

I

FEEL

Beyond

"Das Herz kann sprechen" (Gedicht) von Robel Seiverth-Tsegai

I

FEEL

Beloved

(Acryl und Vinylfarben auf Leinwand, 100x140) von Christian Firley

I

FEEL

blown - in space

(Acryl, Bitumen, oilsticks auf Leinwand, 1mx1m) von Andrea Wolf

I

FEEL

Beautiful

"Blinde Frau" (Öl auf Leinwand, 150x100, 2011) von Constanza Weiss

I

FEEL

Bös

(Öl auf Leinwand mit Gips und Stoff, 80x60) von Willi Zimmermann

I

FEEL

Balanced

"Yelllow, Blue, Red, Green" (4 Werke aus der Serie Expanded Body, 2005, silk-screen print on felt, 67,5x50) von Esther Pizarro

I

FEEL

Bewitched

2 Werke aus der Serie "Anatomy of the forest" (Digital Print, Encapsulated, 60x40) von Markus Schroll

I

FEEL

Between

(Festes Büttenpapier, Monotypie, Radierung, Zeitung, Zeitschrift, Garn, 40x80, mit Rahmen 74x104) von Sabine Seuss

(Festes Büttenpapier, Monotypie, Radierung, Zeitung, Zeitschrift, Garn, 40x80, mit Rahmen 74x104) von Sabine Seuss

Test Bildbeschreibung

I

FEEL

Bloody Cool

"Gesichter" (Edding auf Pappteller) von Andreas Jung

"Gesichter" (Edding auf Pappteller) von Andreas Jung

In seinen Zeichnungen möchte er wie auf einem Foto einen Moment einfangen, mit klaren Linien die er gezielt setzt gelingt es ihm seine Zeichnungen aufs wesentliche zu reduzieren. Diese sind wie seine Plastiken sehr aussagekräftig und lassen jetzt schon einen eigenen Stil erkennen.

I

FEEL

blood sister

(Foto auf Alu-Dibond, 80x40) von Maya Kammerer

I

FEEL

Behind

"Reihenhaussiedlung" (Edding, UV-Lack, Acryl auf Vogelhäuschen Holz, Fotopapier, 13,5 x 13) von Heike Sattler, Michael Dinges, Dietmar Grafe und Anneliese Ruff

"Reihenhaussiedlung" (Edding, UV-Lack, Acryl auf Vogelhäuschen Holz, Fotopapier, 13,5 x 13) von Heike Sattler, Michael Dinges, Dietmar Grafe und Anneliese Ruff

In Zusammenhang mit der Wandinstallation "Vogelhäuschen - Reihenhaussiedlung", welcher eine Gemeinschaftsarbeit mehrerer Künstler aus dem atelierblau darstellt, steht die intensive inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Zeitgeschehen. Das Innere der handbemalten weißen Vogelhäuschen wurde von Michael Dinges mit Fotos versehen, außen ergänzen und kontextualisieren Zettel mit Texten die jeweiligen Kleinobjekte. Jedes einzelne tritt mit dem Betrachter in den Dialog. Ausgrenzung, Inklusion und Ökologie sind nur einige Beispiele für die vielfältigen und komplexen Themen, welche die Wandinstallation bearbeitet.

I

FEEL

Beasty

"ich bin" (Stickgarn, Stempelaufdruck auf Leinwand, 0,70 x 0,50) von Jolanda Hahn

"ich bin" (Stickgarn, Stempelaufdruck auf Leinwand, 0,70 x 0,50) von Jolanda Hahn

Das Stickbild mit dem Titel "ich bin" von Jolanda Hahn entstand durch den experimentellen und häufig unkonventionellen Umgang mit dem individuellen Blickwinkel, welcher im atelierblau gepflegt wird. So verwundert es nicht, dass die Künstlerin während einer Bildbesprechung den Rat erhielt, ihr gesticktes Bild doch von der Rückseite zu zeigen. Da der Ausdruck der Figur so viel stärker hervortrat und zugleich durch die neue Schauseite eine Irritation beim Betrachter auslöste, nutzte Hahn diesen neuen Blickwinkel zu ihrem Vorteil. Hinzu kam eine gestickte Blume im Haar des dargestellten Mädchens und der Stempelaufdruck "ich bin" auf der Querstrebe der Leinwand, welcher auf die Grundwerte der Künstlergemeinschaft, gegenseitigem Respekt und Individualität verweisen soll.

I

FEEL

Brilliant

"Mönch" (Pailletten,Stecknadeln auf Gobelin und Styropor in Holzrahmen, 0,58 x 0,44) von Ute Becher

"Mönch" (Pailletten,Stecknadeln auf Gobelin und Styropor in Holzrahmen, 0,58 x 0,44) von Ute Becher

Bei dem Bildobjekt "Mönch" handelt es sich um die formale Umgestaltung der Rückseite eines alten Gobelins mittels Paillettentechnik. Durch diese wird ein altes Bild nicht nur visuell, sondern auch inhaltlich verändert. Becher setzt sich stark mit ihrem bevorzugten Material auseinander. Im Werk "Mönch" kombiniert sie das Thema der geistlichen Klausur mit einem hier doch sehr ungewöhnlichen Medium: schillernden Pailletten. Nicht nur durch die Material-, sondern auch durch die Farbwahl erzeugt sie eine Modernität und zugleich einen Bruch auf der Bedeutungsebene, welcher den Betrachter zum Nachdenken anregen soll.

I

FEEL

Beaten

"Tennisschläger" (Tennisschläger, Kreidegrund und Acryl auf Holz, 0,69 x 0,23) von Michaela Schmidts

"Tennisschläger" (Tennisschläger, Kreidegrund und Acryl auf Holz, 0,69 x 0,23) von Michaela Schmidts

Der Titel des Wandobjekts "Tennisschläger" greift bereits die ursprüngliche Form und Nutzung des Kunstwerks auf. In der Künstlergemeinschaft des atelierblau ist die Umwandlung von Alltagsgegenständen zu Kunstobjekten eine gängige Vorgehensweise. So finden hier Künstler und Künstlerinnen wie Michaela Schmidts die Bedeutungsebene dieser Gegenstände und erarbeiten aus dieser die inhaltliche Basis für ihre Kunst. Das Netz des Schlägers wird so zum schützenden Gitter für eine vermeintlich altertümliche anmutende Mariendarstellung und verbindet somit zwei ganz unterschiedliche inhaltliche Genre.

I

FEEL

Better Together

"Klotzkopf" (Edding, Acryl und UV Lack auf Leiwand, 1,45 x 1,05) von Danny Scholz

"Klotzkopf" (Edding, Acryl und UV Lack auf Leiwand, 1,45 x 1,05) von Danny Scholz

Das Bild mit dem Titel "Klotzkopf" zeigt einen stilisierten Kopf, der sich dem Betrachter selbstbewusst aus der fast weißen Bildfläche entgegendrängt. Er tritt im wahrsten Sinne des Wortes aus der anonymen Masse der kleineren Köpfe im Hintergrund der Bildfläche heraus. Das Werk befasst sich mit der Außenwirkung und inneren Haltung des Künstlers selbst, der trotz seiner Beeinträchtigung die Öffentlichkeit nicht scheut und als eigenständige Person wahrgenommen werden möchte.

I

FEEL

Banned

von Horst Rettig

I

FEEL

Bittersweet

"Teebeutel" (Bleistift aud gebrauchten Teebeutel) von Daniel Schoa

"Teebeutel" (Bleistift aud gebrauchten Teebeutel) von Daniel Schoa

Die so genannten "Teebeutel Bilder" entstanden aus der Tatsache heraus, dass die Künstler - und insbesondere Daniel Schoa - häufig Alltagsgegenstände zur Kunstobjekten umwandeln. In diesem Fall dienen die Teebeutel, welche beim gemeinsamen morgendlichen Frühstück zurückbleiben und anschließend getrocknet und gebügelt werden, als winzige Leinwände für unterschiedlichste Kopfstudien.

I

FEEL

Bleached

"Model" (Acryl, UV Lack auf Leinwand, 1,45 x 1,05) von Andrea Hartmann

"Model" (Acryl, UV Lack auf Leinwand, 1,45 x 1,05) von Andrea Hartmann

In dem Werk "Model" hat sich die Künstlerin mittels einer Form des Alter Egos, dem androgynen Model selbst dargestellt. Es handelt sich nicht um eine klassische Form des Porträts, sondern viel mehr um die Verbildlichung eines inneren Gefühls und einer äußeren Wirkung. Vermeintliche Stärke verbindet sich mit Unsicherheit und dem Wunsch anzukommen. So präsentiert uns die Künstlerin das Gefühlsspektrum einer ganzen Generation, die zwischen Stärke und Verletzlichkeit hin und her schwingt.

I

FEEL

Basic

"Art. 3 Grundgesetz 3GG" (Ägyptische Baumwolle, XS bis 6XL) von Danny Scholz

"Art. 3 Grundgesetz 3GG" (Ägyptische Baumwolle, XS bis 6XL) von Danny Scholz

Das von Danny Scholz gestaltete und vom deutschen Modelabel Germens Art Fashion produzierte Herrenhemd trägt ebenso wie das Werk mit dem Titel "Die Menschheit" die Botschaft: "alle Menschen sind gleich". Bis auf die vielen unterschiedlichen Flaggen an den Ärmelaufschlägen des Hemdes ist dieses in minimalistischem Weiß gehalten. Auf Brust, Rücken und Armen tummeln sich viele Personen in unterschiedlichen Größen und Formen, welche die Weltbevölkerung und deren Vielfalt symbolisieren. In der Ausstellung wird das Hemd als Objekt verwendet, kann jedoch auch käuflich erworben werden um die Kunst und deren Botschaft im wahrsten Sinne des Wortes in die Welt und auf der Haut zu tragen.

I

FEEL

Bare

"Der gesichtslose" (Acryl, lichtechter Edding und UV Lack auf Holz 1,20 mx0,90 m) von Dietmar Grafe

"Der gesichtslose" (Acryl, lichtechter Edding und UV Lack auf Holz 1,20 mx0,90 m) von Dietmar Grafe

Das Bild steht symbolisch gegen eine Welt in der der einzelne Mensch trotz unserer Informationswelt zum Gesichtslosen wird.

I

FEEL

Butterflied

(Fotoprint hinter Acrylglas, 2 x 40x60) Douglas Antonio

(Fotoprint hinter Acrylglas, 2 x 40x60) Douglas Antonio

Werden und Vergehen, Angst und Mut, Stagnation und Entwicklung, Fatalismus und Freiheit ... In diesen Spannungsfeldern bewegen sich viele menschliche Empfindungen, die unsere Gedanken, unsere Gefühle und unser Verhalten prägen. Mit dieser Idee spielt "Mental Metamorphosis", in der sich unsere Möglichkeiten metaphorisch entfalten.

I

FEEL

Beloved

"Das zweite Leben" Kurzfilm (15 Minuten) von Anja Gerauer

I

FEEL

Better Now

"The Good Soldier 02" (2018 acrylic on linen 2710 x 1530 mm) von E.G. Powell

I

FEEL

Both

"sad and exited" (Mischtechnik mit Beton, Acryl u.a. auf Leinwand, 60x60, 2019) von Heike Schwerdtfeger

I

FEEL

betwixt

Euryth.1 "Wilensimpuls" (Eisen /Glas) von Joachim Kreutz

I

FEEL

bewitched

„Alles ist im Fluss. Beim Malen entwickelt sich alles von selbst.“ (Acryl auf Leinwand, 1mx80cm) von Edda Rössler

I

FEEL

Balmed

"Der Gesalbte II" (Wachs, Öl, Tusche auf Nessel, 170x120) von Eva Schwab

I

FEEL

blissful

"Tamara" von Conny Wenk